Willkommen auf der Homepage des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V.

Aufruf zum Rebhuhn-Monitoring
Unser Anspruch – unsere Verantwortung

weiter

Foto: Stefan F. Sämmer

Gemeinsame Pressemeldung:
Landwirte und Jäger helfen gemeinsam den Rehkitzen (19.05.2016)
Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz und die Interessengemeinschaft der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer (IGJG) präsentierten auf dem Betrieb Mallmann in Rhens gemeinsam den Einsatz technischer Wildretter.  weiter


Effektive Gänsebejagung - Vortrag des Wasserwildexperten Sven Lübbers
Die Gänsepopulationen nehmen landesweit deutlich zu – ebenso wie die von Gänsen verursachten landwirtschaftlichen Schäden. Das  Umweltministerium tritt daher zusammen mit dem LJV dieser Problematik mit dem praxisgerechten Fachvortrag: „Effektive und zeitgemäße Bejagung von Gänsen“ am 2. Juni  in Bingen-Dietersheim und 3. Juni in Hatzenbühl entgegen. weiter


Wilde Sommer-Kochkurse im Jahr 2016 (17.05.2016)
Die „Wilden Sommer-Kochkurse“ gehen in die zweite Runde. Nach dem Erfolg der Initiative im Sommer 2015 veranstaltet der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) in Zusammenarbeit mit handverlesenen Restaurants in Rheinland-Pfalz im Juni wilde Sommer-Kochkurse. Kochbegeisterte können lernen, wie leicht die Wild-Sommer-Küche zubereitet werden kann. weiter


DJV-Meldug: Zählen für den Artenschutz (03.05.2016)
In Rheinland-Pfalz intensivieren die Jäger ihre Bemühungen um den Schutz des Rebhuhns (Perdix perdix): Sie starteten in diesem Jahr ein in Deutschland bisher einmaliges, flächendeckendes Monitoring. Der DJV war mit einem Filmteam vor Ort. weiter



Ehrenpreis 2016 für Natur- und Umweltschutz  (29.04.2016)
Das ehrenamtliche Engagement von Jägern, Naturschützern und Förstern im BUND- Projekt „Wildkatzensprung“ erhält anlässlich der Jahreshauptversammlung des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) den Ehrenpreis 2016 für Natur- und Umweltschutz. weiter



Rheinland-Pfalz hat eine neue Jagdkönigin  (29.04.2016)
Sarah Wirtz aus Trier ist neue rheinland-pfälzische Jagdkönigin. Anlässlich des Landesjägertages in Worms tritt sie ihre zweijährige Amtszeit an. Für die 28-jährige Doktorandin im Fach Biogeographie ist die Jagd ein Zurück zur Natur – verbunden mit einer sinnvollen Aufgabe.  weiter




Landesjägertag: Resolution zu Wildtierkorridoren und Fortschritte beim „Wildschutzprogramm Feld und Wiese“  (29.04.2016)
Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) verabschiedet auf seiner Jahres- hauptversammlung in Worms eine Resolution zu Wildtierkorridoren und Querungshil- fen. Zudem nimmt der Verband mit der Implementierung eines Beratungssystems für Landwirte und Jäger den Kampf gegen den drohenden Artenschwund im Offenland auf.
weiter
Hier finden Sie die Resolution zu Wildtierkorridoren und Querungshilfen



DJV nimmt Stellung zur Bundesjagdgesetz-Novelle
Anlässlich der gestrigen Verbändeanhörung zur geplanten Novelle des Bundesjagdgesetzes im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat der Deutsche Jagdverband (DJV) eine 9-seitige Stellungnahme abgegeben. Fazit: Verbesserung in wichtigen Punkten notwendig. weiter
Hier finden Sie den Novellierungsentwurf zum neuen Bundesjagdgesetz




DJV-Nachricht: Halbautomatische Waffen: Verbände fordern Klarstellung
(15.04.2016)
Kriminalisierung legaler Waffenbesitzer wird nicht hingenommen. Der Deutsche Jagdverband (DJV) und fünf weitere Verbände fordern Klarheit. weiter





Gemeinsame Pressemeldung: Wir machen gemeinsam Tierschutz (13.04.2016)
Die Kreisgruppe Bitburg-Prüm im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV), der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, Kreisverband Bitburg-Prüm, und der Maschinenring Bitburg-Prüm starten eine Allianz für mehr Tierschutz bei der Wiesenmahd. Ein regionales Pilotprojekt mit akustischen Wildrettern soll unzähligen Wildtieren das Leben retten. weiter



DJV-Nachricht: Verunsicherung bei Behörden und Jägern wächst (07.04.2016)
Der DJV veröffentlicht Hinweise für Besitzer halbautomatischer Waffen mit Wechselmagazin: Eindeutig ist derzeit nur, dass Jäger, die einen Halbautomaten in der Waffenbesitzkarte eingetragen haben, diesen legal besitzen. Der DJV rät jedoch, diesen nicht auf der Jagd oder dem Schießstand zu führen. Wenn die Behörde eine Besitz-Erlaubnis widerruft, sollten Betroffene hiergegen klagen. weiter



DJV-Nachricht: Urteil zu halbautomatischen Waffen sorgt bei Jägern für Unverständnis (30.03.2016)
Das Bundesverwaltungsgericht hat ein Urteil mit wechselbaren Magazinen gefällt, das für Diskussion in der Jägerschaft sorgt. Der DJV kritisiert diese Entscheidung auf das Schärfste, verweist auf inhaltliche Mängel des Urteils und äußert verfassungsrechtliche Bedenken. weiter





Wildschäden auf Grünlandflächen durch Schwarzwild

Landesweit war die Einzeljagd auf unsere Schwarzkittel durch das Mastjahr und den bis dato weitestgehend fehlenden Schnee deutlich erschwert. Mit erhöhten Grünlandschäden durch Schwarzwild war somit zu rechnen und Wiesen, auf denen Braun über Grün dominiert, sind daher in diesen Tagen dann auch keine Seltenheit. Wildmeister Christoph HIldebrandt gibt Tipps zur Wildmeister Christoph Hildebrandt gibt Tipps zur Berechnung und zum Beheben von Schäden. weiter



Junge Schützen gesucht
Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. fördert die Jugendarbeit im jagdlichen Schießen.
In einer bis dahin nie dagewesenen Aktion bringt der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) allen interessierten Jägerinnen und Jägern im Alter zwischen 16 und 24 Jahren das jagdliche Schießen näher. Auf ausgewählten Schießstätten finden vom April bis Mai vier kostenfreie Schnupperkurse statt. weiter


Empfehlungen zur Rotwildbewirtschaftung neu aufgelegt (23.03.2016)
Gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Umweltministerium brachte der Landes-jagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) die aktualisierte Broschüre „Verantwor-tungsvolle Bewirtschaftung des Rotwildes in Rheinland-Pfalz“ heraus. weiter

Hier können Sie die Broschüre “Verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Rotwildes in Rheinland-Pfalz” herunterladen.



Wildunfallzahlen gestiegen (22.03.2016)
22.922 Wildunfälle ereigneten sich 2015 in Rheinland-Pfalz. Im Vergleich zum Vor-jahr (20.021 Wildunfälle) bedeutet das einen Anstieg von 12,66 Prozent. Der Landes-jagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) warnt zudem vor erhöhter Wildunfallgefahr nach der Zeitumstellung Ende März. weiter




Sonderkonditionen für Mitglieder des LJV Rheinland-Pfalz
10% Rabatt auf Saatgut der Firma Saaten Zeller
Der Rabatt ist ab sofort bis zum Ende des Jahres gültig.
Einfach bei der Bestellung den Rabattcode rlp2016 und die Mitgliedsnummer angeben.






Gute Feldhasenbesätze in Rheinland-Pfalz (16.03.2016)
Im Herbst 2015 lebten in rheinland-pfälzischen Feldern und Wiesen durchschnittlich 20 Hasen pro Quadratkilometer. Im Vergleich zu 2014 haben sich die Feldhasenbe-stände nahezu verdoppelt. weiter





Aujeszkyschen Krankheit (‪AK)
Das Landesuntersuchungsamt hat ein neues Merkblatt zur seltenen Aujeszkyschen Krankheit veröffentlicht.
weiter





Frühjahrsputz an jagdlichen Einrichtungen
Wildmeister und akademischer Jagdwirt Christoph Hildebrandt erklärt, was ihr alles beim Frühjahrsputz im Revier beachten solltet. weiter







Schalldämpferregelung gelockert (02.02.2016)

Erfolg für den Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV): Jägerinnen und Jäger können nun einfacher Schalldämpfer für die Jagd erwerben. Nach monatelangen Bemühungen des LJV, hat das rheinland-pfälzische Innenministerium eine pragmati-sche Genehmigungsregelung auf dem Weg gebracht. weiter




Wahlprüfsteine
Wie stehen die Parteien zu jagdpolitischen Themen?
Im Hinblick auf die bevorstehenden Landtagswahlen haben wir die im rheinland-pfälzischen Landtag vertretenen Fraktionen (SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen) auf-gefordert, zu wichtigen jagdpolitischen Fragen Stellung zu nehmen. weiter





NABU und Landesjagdverband im Gespräch (21.01.2016)
Mitte Januar trafen sich die Spitzen der Naturschutzverbände NABU Rheinland-Pfalz und Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) zum Dialog. Beim Gespräch zwischen den Verbandsspitzen Siegfried Schuch (NABU) und Kurt Alexander Michael (LJV) ging es um Gemeinsamkeiten und zukünftigen Kooperationen. weiter




Jetzt anmelden: Breites Fortbildungsangebot in der LJV-Landesjagdschule

Übersicht Seminare 2016 in der LJV-Landesjagdschule







Die Luderrutsche
Wie bei so vielen Lockjagden mit Fressbarem ist es vor allem die Regelmäßigkeit und nicht die Menge, die den Erfolg bringt. Wildmeister und akademischer Jagdwirt Christoph Hildebrandt zeigt, wie es mit der sogenannten Luderrutsche geht. weiter





Erstellung einer Revierkarte mit dem QGIS-Programm
Eine Revierkarte ist für jeden Jäger von großer Bedeutung. Wie man sich eine ganz individuelle Revierkarte mit dem praktischen QGIS-Programm “bastelt”, erklärt Berufsjäger-Azubi Micha Reichert. weiter





15-Punkte-Handlungsprogramm zur Reduzierung überhöhter Schwarzwildbestände
Mit Kommentar von LJV-Präsident Kurt Alexander Michael

Hier können Sie das Handlungsprogramm als PDF direkt herunterladen.






Das Entenfutterfloß
Ein Entenfutterfloß hilft dabei, Enten dauerhaft an die eigenen Gewässer zu „binden“.
Wildmeister und akademischer Jagdwirt Christoph Hildebrandt zeigt, wie einfach solch ein Floß zu bauen ist. weiter






Im Juni 2015 wurde erstmals in Rheinland-Pfalz Brucellose bei einem Wildschwein (Brucella suis, Biovar 2) nachgewiesen. Aus diesem Anlass erstellte das Landesuntersuchungsamt ein Merkblatt für Jäger.

Hier können Sie das
Merkblatt zur Brucellose beim Wildschwein für Jäger als PDF herunterladen.





Möglichkeiten zur Kitzrettung
Ehe wir uns versehen, steht auch dieses Jahr wieder die Mahd der Grünlandflächen an, und wir Jäger machen uns aufs Neue Gedanken, wie man effizient Mähverluste verhindern kann. Wildmeister Christoph Hildebrandt erklärt effektive Methoden. weiter








Jetzt Rebhühner zählen!
Das Zählen der Rebhuhn-Brutpaare lässt sich unproblematisch und mit geringem Zeitaufwand durchführen. Wie es geht, erklärt Wildmeister Christoph Hildebrandt.
weiter


Hier können Sie den Rebhuhn-Lockruf als mp3-Datei herunterladen.





Für alle, die ihre Trophäen bewerten wollen, stellt der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. Trophäenbewertungsbögen fü
r Rehböcke (mit Bewertungsrichtlinien), Rothirsche, Damhirsche, Muffelwidder und Keiler zur Verfügung.







Mit der neuen Landesjagdverordnung vom 25. Juli 2013 haben sich auch einige Jagdzeiten in Rheinland-Pfalz geändert.
Hier können Sie die neuen Jagdzeiten nachsehen.




Meldebogen zur Erfassung von Schlagopfern an Windkraftanlagen
Der LJV ruft in Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Mainz, Landessammlung für Naturkunde und dem Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz zur Erfassung von Schlagopfern an Windkraftanlagen auf. weiter






Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

Anbringung von Wildwarnreflektoren an Leitpfosten im Zuge von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Rahmen der sonstigen Nutzung (§ 45 Abs. 1 LStrG bzw. § 8 Abs. 10 FStrG); hier: Farbe der Reflektoren: weiß, rot, blau oder blau-weiß. weiter

Foto: Achim Goedert

Foto: E. Henß/LJV

Foto:DJV

Foto:DJV

Foto:DJV

Foto:Grimm/DJV

Foto:DJV

Facebook-Link
Twitter-Link

 

DSM1
logo_seibt1
Gothaer_Logo

Jagdschule Seibt

Jagdhaftpflichtversicherung

Umstellung auf SEPA

L_SuB_1c_PFAD-01
faa98cb9-b126-4171-94de-b3ca88b95832

Google Playstore

Fuss

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. • Egon-Anheuser-Haus, 55457 Gensingen • Postfach: 27  • Tel.: 06 727 / 89 44 0 • Fax: 06 727 / 89 44 22

Landesjagdverband

Landesjagdverband  Rheinland-Pfalz e.v.

Anerkannter Naturschutzverband